And now, the end is near …

Wieder ist ein Jahr vorbei gegangen, auch diesmal wurden die 365 vergangenen Tage eigentlich von nur einem Thema beherrscht:

Anders als letztes Jahr gab es schon wirksame Impfstoffe, dennoch, aufgrund der Skepsis einiger Impfgegner, durften wir am Ende des Jahres 2021 einen vierten Lockdown genießen.

Doch beginnen wir am Anfang, aufgrund der Situation fielen unsere ersten vier geplanten Treffen leider alle ins Wasser, erst der Saisonauftakt konnte wie geplant stattfinden. Dieser wurde natürlich genutzt, um etliche dringend notwendige Dinge das Chapter betreffend zu erledigen (es konnten ja durch die Beschränkungen keine Sitzungen durchgeführt werden), danach genossen wir aber die endlich wieder offenere Umgebung mit unseren Motorrädern.

Da nun wieder etwas mehr Freiheit herrschte, konnten wir uns auch wieder dem wohltätigen Charakter unseres Klubs widmen. Wir waren sowohl bei Sigruns Krebshilfe-Aktion als auch bei der Hilfe für Polizeikollegen in Kroatien dabei.

Auch die nächste Ausfahrt gelang, danach schlug aber die Urlaubszeit zu und im Juli hängten sich ein paar Member bei der Ausfahrt der Red Knights Austria II an.

Ein Erfolg war unser Beitrag zur Ferienaktion der Gemeinde Premstätten, dafür fielen die nächsten beiden Ausfahren leider den Dienstplänen (auch hier spielt Corona leider immer noch mit) zum Opfer.

Da zu diesem Zeitpunkt die Inzidenzzahlen glücklicherweise noch niedrig waren, war dieses Jahr ein nationales Treffen der Blue Knights Austria in Kärnten möglich. Eigentlich waren letztes und dieses Jahr doch etliche Jubiläen geplant, diese wurden in die (hoffentlich bessere weil Corona-freie) Zukunft verschoben.

Das Highlight des Jahres war aber sicher unsere Chaptertour nach Kroatien. Nach den Restriktionen des letzten Jahres ging es, bewaffnet mit Impfnachweis und/oder Testergebnis, direkt in den sonnigen Süden.

Nach dem sonnigen Süden ging es wieder zurück in den kühleren Norden von Graz, so mancher von uns wagte sich im Urlaub sogar noch weiter hinauf in die frostigen Breiten der Ostsee. Letztlich trafen wir uns dann aber (fast) alle wieder zum Clubabend im November, freudig die Weihnachtszusammenkunft planend.

Tja, aus der wurde dann leider nicht viel, der Tisch war gebucht, leider machte uns hier der vierte Lockdown einen Strich durch die Rechnung. Ausweichtermine sind im Dezember leider extrem knapp, zumal ja da auch noch die Arbeit gemacht werden will.

Der Ausblick auch 2022? Dass manche Menschen plötzlich einen Intelligenzschub bekommen und ihre persönliche Verantwortung in der Krise begreifen, nur wenn sich alle Menschen geschlossen und überlegt gegen das Virus stellen und die möglichen medizinischen Vorsorgemaßnahmen verwenden, können wir in eine unbeschwerte Zukunft mit Treffen, Ausfahrten und all dem blicken, was für uns persönlich wichtig ist.

Wie schon letztes Jahr wünsche ich euch und euren Verwandten und Freunden

fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

und füge unseren Gruß

Ride with Pride

diesmal noch ein

Bleibt gesund und lasst euch impfen!

an.

Liebe Grüße, euer Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.